Stand 02.07.2014
www.fairbiotea.de

Grüner Tee



China Sencha Extra Fine (Spring)

Qingshan Farm - grüner Tee

Sen Cha bedeutet in der japanischen Sprache grüner Tee. Deshalb ist dies die übliche Bezeichnung für Tees, die mit in Japan entwickelten, vollautomatischen Herstellungsstraßen produziert werden. Nach dem maschinellen Pflücken der teilweise beschatteten Teebüsche werden die Teeblätter leicht gewelkt und dann mit 110°C heißem Wasserdampf beschossen.
Die Nachfrage der japanischen Bevölkerung nach diesem Tee ist so groß, dass die heimische Teeproduktion den Bedarf allein nicht decken kann. Japan importiert mehr Tee als es exportiert. Im Auftrag japanischer Tee-Importeure werden die vollautomatischen Sencha-Produktionsanlagen weltweit in Tee-Anbauländern installiert, damit dieser Tee auch in anderen Ländern hergestellt werden kann.

Flachgepresste, hell- bis dunkelgrüne Teeblätter. Die Tassenfarbe ist hellgrün bis hellgelb und durchsichtig klar im Aufguss.

Die Tasse schmeckt feinherb, leicht grasig mit leichter Fruchtnote.

Mediumqualität, maschinell gepflückt und verarbeitet.




China Green Chun Mee (Spring)

Qingshan Farm - grüner Tee

Der klassische, preiswerte und am meisten produzierte Grüntee Chinas ist auch in Europa der beliebteste grüne Tee, zumindest was die Konsummenge angeht. Bis vor wenigen Jahren noch waren kaum andere grüne Tees in Europa bekannt. Erst mit zunehmendem Interesse der europäischen Verbraucher an grünem Tee stiegen die Konsummenge und die Sortenvielfalt, und es kamen hochwertige grüne und weiße Tees nach Europa.

Graugrüne, drahtige und gleichmäßig gerollte Teeblätter.

Die Tassenfarbe ist grün bis hellgelb durchsichtig.

Der Geschmack ist feinherb und fruchtig.

Mediumqualität, maschinengepflückt und maschinell verarbeitet.





China Green Chun Mee (Summer)

Qingshan Farm - grüner Tee

Das Sommerpflückgut ist weniger dazu geeignet um hochwertigen Qualitätstee herzustellen. Allerdings kann im Sommer viel mehr Tee geerntet werden, weil die Blätter schneller wachsen. In dieser Zeit wird in China oft überwiegend Chun Mee in unterschiedlichen Qualitäten hergestellt. Diese Tees werden in sehr großen Mengen maschinell geerntet und überwiegend exportiert. Für Grünteekonsumenten in Europa sind das einfache, preiswerte, wohlschmeckende Teesorten.

Graugrüne kurze, drahtige, ungleichmäßig gerollte Teeblätter

Die Tassenfarbe ist grün, hellgelb bis gelb.

Der Geschmack ist feinherb, fruchtig mit einer sehr leichten Rauchnote.

Einfache Qualität, maschinengepflückt und maschinell verarbeitet.





China White Pearls Qucha (Spring)

Qingshan Farm - grüner Tee

Qucha heißt übersetzt Perlentee. Wenn im Frühling die jungen weißbehaarten Blattknospen austreiben, werden diese zusammen mit den zwei jüngsten Teeblättern des Teestrauches geerntet und als grüner Tee verarbeitet. Trotz des guten Blattgutes wird auf Handarbeit verzichtet, das Rollen und Trocknen übernehmen Rollmaschinen und beheizte Trockentrommeln. So entsteht ein hervorragender grüner Tee.

Silbergraue, stark gerollte kleine, perlenähnliche Kugeln mit eingerollten weißen Blattknospen.

Die Tassenfärbung ist fast grünlich weiß und durchsichtig klar.

Eine angenehm frische, spitzige, kräftige Tasse.

Gehobene Qualität, handgepflückt und maschinell verarbeitet.





China Green Qucha/Gunpowder

Qingshan Farm - grüner Tee

Gunpowder ist in vielen unterschiedlichen Qualitäten im europäischen Einzelhandel zu finden. Der Tee erhielt seinen Namen, weil seine Form an Schießpulver erinnerte. In China bezeichnet man diese kugeligen Tees als Qucha (Perlentee). Es handelt sich um teils minderwertige, preiswerte Teesorten. Der Tee wird im späten Frühling und im Herbst geerntet. Hierfür werden die 3 bis 5 jüngsten grünen Triebe maschinell gepflückt und als Grüntee verarbeitet. Das preiswerte Pflückgut wird wie beim White Pearls Qucha maschinell verarbeitet. Das Blattgut wird unter großem Druck gerollt, wodurch der Tee sein kugeliges Aussehen erhält. Bei einem Vergleich mit anderen Gunpowder-Qualitäten schneidet dieser Tee sehr gut ab, weil die klimatischen Voraussetzungen in der Qingshan-Teefarm hervorragend sind. Die Insellage inmitten eines Wasserreservats schafft ein feuchtes Klima, welches der Qualität dieser Tees besonders zuträglich ist.

Stark gerollte, grüne, kugelförmige Teeblätter.

Die Tassenfarbe ist hellgrün bis weiß und durchsichtig klar.

Der Geschmack ist angenehm mild, frisch, feinherb, süßlich.

Mediumqualität, maschinell gepflückt und maschinell verarbeitet.







China White Cui Min (Spring)

Qingshan Farm - grüner Tee

Dieser im Frühjahr geerntete Tee wird ausschließlich aus den jungen Blattknospen und dem noch nicht ganz geöffneten, jüngsten Blatt des Teebusches hergestellt. Durch sehr sorgsames Welken, Trocknen und das behutsame Rollen per Hand in der wokähnlichen Pfanne erhält dieser Tee sein Aussehen. Das hervorragende Pflückgut, das auch für die Herstellung von weißem Tee genutzt werden kann, wird beim Cui Min wie ein grüner Tee verarbeitet: Welken, Dämpfen, Rollen, Erhitzen und Abkühlen, bis der Tee seine Restfeuchte erreicht hat.

Große, silbern weißbehaarte Blattknospen.

Die Tassenfarbe ist durchsichtig, klar und weiß.

Eine weiche, sehr leichte und angenehm spitzig, frische Tasse mit leichtem Geschmack von grünem Tee.

Spitzenqualität, handgepflückt und handverarbeitet.





China Mao Feng Supergreen (Spring)

Qingshan Farm - grüner Tee

Die Erntezeit dieses hervorragenden grünen Tees ist ebenfalls die noch kühle Zeit im jungen Frühling. Wenn die Triebe langsam wachsen, werden die zwei jüngsten und kleinsten ausgebildeten Teeblätter des Teestrauches ohne die Blattknospe geerntet. Diese Auswahl des Blattgutes ohne Knospen gibt den Teeblättern ihre tiefdunkelgrüne Farbe.

Tiefdunkelgrünes Blatt, drahtig und gleichmäßig gerollt, ohne Einwurf.

Die Tassenfarbe leuchtend grün, hell und klar.

Im Geschmack feinherb, süß mit stark fruchtigem Anteil.

Spitzenqualität, handgepflückt und maschinell verarbeitet.





China Green Yun Wu Mao Feng (Summer)

Qingshan Farm - grüner Tee

Für diese einfachere Variante des Mao Feng wird schlechteres, frisches Blattgut eingesetzt, welches im Sommer gepflückt wird, wenn es heiß ist und die Teeblätter weniger gehaltvoll sind. Die Verarbeitungsmethode ist bei beiden Mao Feng-Tees gleich. Ein preiswerter Tee für den kleinen Anspruch.

Die Teeblätter sind dunkelgrün, etwas ungleichmäßig, mit Einwurf.

Die Tassenfarbe ist hellgelb und durchsichtig.

Im Geschmack unspektakulär, feinherb, fruchtig mit grasigen Anteilen.

Mediumqualität, maschinell gepflückt und handverarbeitet.





China Green Pi Lo Chun Bai Ye (Spring)

Qingshan Farm - grüner Tee

In den Monaten April und Mai wird das frische Blatt, eine Knospe und die 2 bis 3 jüngsten Teeblätter des Teestrauches geerntet und maschinell zu einem grünen Tee verarbeitet, der sich qualitativ deutlich von den Sommerproduktionen abhebt und dennoch günstig herzustellen ist.

Dunkelgrüne Blätter, durchsetzt mit weißen kleinen Blattknospen.

Die Tassenfarbe ist grün, hell und klar.

Ein leichter wohlschmeckender grüner Tee mit feinherb, süßlichem Charakter.

Gehobene Mediumqualität, handgepflückt und maschinell verarbeitet.





China Jasmine Dragon Phoenix Pearls (Spring)

Qingshan Farm - grüner Tee

Das Ausgangsmaterial für diesen hervorragenden Jasmintee ist die Teesorte Green Dragon Pearls. Wie bei allen hervorragenden Jasmintees wurde auch dieser Tee zehnmal aromatisiert. Die angenehm spitzige, feinherbe, fruchtige Tasse dieses grünen Tees verbindet sich hervorragend mit dem Geschmack des duftigen Jasminaromas.

Silbergraue, stark gerollte kleine, perlenähnliche Kugeln mit vielen eingerollten weißen Blattknospen, aromatisiert mit echten, frischen Jasminblüten.

Die Tassenfärbung ist hellgelb, durchsichtig und klar.

Eine leichte, angenehm frische, spitzig feinherbe und fruchtige Tasse, mit dem blumigen Duft von frischen Jasminblüten.

Rarität, handgepflückt und handgerollt.





China Jasmine Chun Hao

Qingshan Farm - grüner Tee

Für diesen grünen Jasmintee werden die Blattknospe und die 3 bis 5 jüngsten Teeblätter des Teebusches zweimal jährlich maschinell gepflückt, im Frühling und im Herbst. Der dreimal mit frischen Jasminblüten aromatisierte Tee eignet sich bestens zur Aufnahme des milden, natürlichen Jasminduftes.

Dunkelgrünes Blatt, stark durchsetzt mit weißen Blattknospen (Tips).

Die Tassenfarbe ist grünlich, hellgelb und durchsichtig.

Angenehme milde, feinherbe, blumige Tasse.

Gehobene Qualität, maschinell gepflückt und maschinell verarbeitet.





China Jasmine Mandarin Tea

Qingshan Farm - grüner Tee

Für diesen grünen Jasmintee werden die 4 bis 5 jüngsten Blätter des Teebusches im Sommer gepflückt. Der Tee wird zu grünem Tee verarbeitet und dreimal mit Jasminblüten aromatisiert.

Dunkelgrünes Blatt, leicht durchsetzt mit weißen Blattknospen (Tips).

Die Tassenfarbe ist grünlich, hellgelb und durchsichtig.

Der Geschmack ist mild, feinherb und blumig.

Mediumqualität, maschinell geerntet und maschinell verarbeitet.





China Green Fannings

Qingshan Farm - grüner Tee

Dieser grüne Fannings-Tee entsteht bei der Herstellung von grünem Chun Mee. Der wie kleingeschnitten aussehende grüne Tee entsteht durch Abrieb beim Rollen der Chun Mee-Teeblätter. In der Regel fallen bei der Herstellung von grünem Blatttee ca. 15 bis 20 Prozent Fannings an. Dieser Tee eignet sich wegen seiner kleinen Blattgröße zum Abfüllen in Tee-Aufgussbeutel. Die Qualität ist je nach Jahreszeit der Pflückung genauso unterschiedlich wie bei Chun Mee.

Sehr feine, sehr kleine Teeblätter.

Die Tassenfarbe ist hellgrün bis hellgelb und durchsichtig klar.

Der Geschmack ist angenehm, feinherb und fruchtig.

Mediumqualität, überwiegend maschinell gepflückt und maschinell verarbeitet.





Green Jasmine Fannings High Grade

Qingshan Farm - grüner Tee

Dieser grüne Jasmine Fannings-Tee entsteht bei der Herstellung von grünem Chun Mee und bei der Herstellung von Jasmin-Blatttee. Der wie kleingeschnitten aussehende grüne Tee entsteht durch Abrieb bei der Bearbeitung in den Herstellungsmaschinen. In der Regel fallen bei der Herstellung von grünem Blatttee ca. 15 bis 20 Prozent Fannings an. Der Tee wird mit natürlichen Jasminblüten aromatisiert. Er eignet sich wegen seiner kleinen Blattgröße zum Abfüllen in Teeaufgussbeutel.

Sehr feine, sehr kleine, gebrochene grüne Teeblätter.

Die Tassenfarbe ist hellgrün bis hellgelb und durchsichtig klar.

Der Geschmack ist angenehm, feinherb und fruchtig.

Mediumqualität, überwiegend maschinell gepflückt und maschinell verarbeitet.





China Yunnan Snow Dragon

Dongzhai Farm - grüner Tee

Dieser im Frühjahr oder Sommer geerntete Tee wird ausschließlich aus den jungen Blattknospen des Teebusches hergestellt. Durch sehr sorgsames Welken, Trocknen und das behutsame Rollen per Hand in einer beheizten wokähnlichen Pfanne erhält dieser Tee seine Form. Das hervorragende Pflückgut, das auch für die Herstellung von weißem Tee genutzt wird, wird bei diesem Tee wie grüner Tee verarbeitet: Welken, Dämpfen, Rollen, Erhitzen und Abkühlen, solange, bis der Tee schließlich die gewünschte Restfeuchte erreicht hat.

Große, silbern weißbehaarte Blattknospen.

Die Tassenfarbe ist durchsichtig, klar und weiß.

Eine weiche, sehr leichte und angenehm spritzig frische Tasse mit leichtem Geschmack von grünem Tee.

Rarität, handgepflückt und handverarbeitet.





China Yunnan Green Jade Needle

Dongzhai Farm - grüner Tee

Die Erntezeit dieses hervorragenden grünen Tees ist die noch kühle Zeit im jungen Frühling. Wenn die Triebe langsam wachsen, werden die zwei bis drei jüngsten Teeblätter des Teestrauches ohne die Blatt- knospe geerntet. Diese Auswahl des Blattgutes ohne weißbehaarte Knospen gibt den Teeblättern ihre grüne Farbe. Die flachgepresste Form erhält der Tee durch das Anpressen per Hand in der beheizten wokähnlichen Pfanne. Immer wieder wird der Tee abgekühlt und erneut gepresst.

Grünes Blatt, gleichmäßig flachgepresst, ohne Einwurf.

Die Tassenfarbe ist leuchtend grün, hell und klar.

Im Geschmack feinherb, mit fruchtigem Anteil.

Spitzenqualität, handgepflückt und handverarbeitet.





China Yunnan Green Jade Snail

Dongzhai Farm - grüner Tee

Das frische handgepflückte Blattgut für diesen Tee besteht sowohl aus besten weißbehaarten Teeknospen als auch aus hervorragenden jungen Blatttrieben aus der besten Erntezeit im März und Spätsommer. Die Mischung aus Handverarbeitung und maschineller Verarbeitung gibt diesem Tee eine spezielle Note.

Die großen Teeblätter sind sehr gleichmäßig und stark gerollt und stark durchsetzt mit wertvollen weißbehaarten Knospen.

Die Tassenfarbe ist hell, grünlich-weiß und durchsichtig klar.

Schmeckt hervorragend fruchtig, süß feinherb und duftig.

Spitzenqualität, handgepflückt und überwiegend handverarbeitet.





China Yunnan Green Jade Silk

Dongzhai Farm - grüner Tee

Die sehr jungen und frischen Knospen mit den ein bis zwei jüngsten Blättern werden exakt per Hand gepflückt. Erntezeit ist sowohl der Frühling als auch der Sommer. Dieser hervorragende grüne Tee wird per Hand zu nadelfeinen Blättern geformt.

Die feinen, schlanken Teeblätter sind sehr gleichmäßig und stark gerollt und durchsetzt mit weißen Knospen.

Die Tassenfarbe ist hell, grünlich-weiß und durchsichtig klar.

Die Tassenfarbe ist hell, grün und durchsichtig klar und schmeckt hervorragend fruchtig, duftig und feinherb.

Spitzenqualität, handgepflückt und handverarbeitet.





China Yunnan Green Snow Bud

Dongzhai Farm - grüner Tee

Die Erntezeit dieses hervorragenden grünen Tees ist die Zeit im Spätsommer, wenn die weißen Knospen nochmals austreiben. Die Knospe und die zwei jüng- sten Blätter des Teestrauches werden gepflückt. Die flachgepresste Form erhält der Tee durch das Anpressen per Hand in der beheizten wokähnlichen Pfanne. Immer wieder wird der Tee abgekühlt und erneut gepresst.

Grünes Blatt, gleichmäßig flachgepresst.

Die Tassenfarbe ist leuchtend hell und klar.

Im Geschmack feinherb, süß, weich mit leicht fruchtigem Anteil.

Spitzenqualität, handgepflückt und handverarbeitet.





China Yunnan Green Mao Feng

Dongzhai Farm - grüner Tee

Das frische, handgepflückte Blattgut für diesen Tee besteht sowohl aus besten weißbehaarten Tee- knospen, als auch aus hervorragenden jungen Blatt- trieben aus der besten Erntezeit im März und Som- mer. Diese Mischung des Blattgutes gibt dem Tee eine spezielle weiche Note.

Die großen Teeblätter sind gleichmäßig gerollt und stark durchsetzt mit weißbehaarten Knospen.

Die Tassenfarbe ist hell, grünlich-weiß und durch- sichtig klar.

Schmeckt hervorragend, süß, feinherb und duftig.

Spitzenqualität, handgepflückt und handverarbeitet.





Gelber Tee



China White Yu Luo (Spring)

Qingshan Farm - gelber Tee

Wie auch beim Yin Zhen werden im Frühling nur die jungen Triebe der weißbehaarten, ungeöffneten Blattknospen geerntet. Dieses Pflückgut entspricht der ursprünglichsten und originalsten Art bei der Herstellung von weißem Tee. Bei der Weiterverarbeitung gibt es allerdings Abweichungen von der Ursprünglichkeit. Die Knospen werden sehr sorgsam behandelt und etwas gewelkt bis sie weich genug sind, damit sie beim kurzen, vorsichtigen Rollen per Hand nicht zerbrechen. Durch das sehr kurze Erwärmen und Rollen fermentiert (oxidiert) der Tee nur leicht. Vermutlich deshalb wird dieser Tee auch gelber Tee genannt.

Die kleinen, leicht gerollten, reinen Blattknospen zeigen eine silbergraue bis weiße Blattbehaarung.

Die Tassenfarbe ist hell-cremefarben und durchsichtig klar.

Der Geschmack ist mild, duftig und süß.

Rarität, handgepflückt und handverarbeitet.





China Yunnan Yellow Tea Golden Dragon

Dongzhai Farm - gelber Tee

Die Erntezeit dieses außergewöhnlich guten Tees ist sowohl der Frühling als auch der Sommer. Wert- volle weißbeharrte Knospen mit ein bis zwei jungen Blättern werden gepflückt und in mehreren Arbeits- schritten als grüner Tee verarbeitet. Bevor der Tee ganz getrocknet ist, wird der Trocknungsprozess unterbrochen und der Tee oxidiert leicht mit dem Luftsauerstoff. Wenn der gewünschte Oxidationsgrad erreicht ist, wird der Tee unter starker Hitze getrock- net. Bei dieser Trocknung verändert sich die Farbe der weißen Knospen in eine goldgelbe Farbe.

Lange goldgelbe Knospen und junge Blätter.

Die Tassenfarbe ist dunkelgelb.

Der Geschmack ist weich, spritzig, duftig aromatisch und erinnert sowohl an grünen Tee als auch an Oolong und schwarzen Tee.

Eine absolute Spitzenqualität.





Weißer Tee



China White Paklum Yin Zhen (Spring)

Qingshan Farm - weißer Tee

Weißer Tee in seiner ursprünglichsten und originalsten Form. Gepflückt und produziert wird dieser Tee nur im Frühjahr, nachdem die Teesträucher den Winter über genügend Zeit hatten, in Ruhe zu wachsen. Geerntet werden ausschließlich die jungen, weißbehaarten und ungeöffneten Blattknospen. Nach dem Pflücken werden die Blattknospen an der frischen Luft ausgebreitet und luftgetrocknet. Die Knospen werden sehr sorgsam behandelt, damit die weißen Härchen an den Knospen möglichst unbeschädigt bleiben.

Die natürlich getrockneten, großen, reinen Blattknospen zeigen eine silbergraue bis weiße Blattbehaarung. Deshalb nennt man solche Tees auch Silver Needle.

Die Tassenfarbe ist hell-cremefarben bis weiß und durchsichtig klar.

Der Geschmack ist fein, weich und duftig.

Rarität, handgepflückt und handverarbeitet.





China Bai Mu Dan White Poeny (Spring)

Qingshan Farm - weißer Tee

Die moderne und preiswertere Variante des weißen Tees. Hier werden üblicherweise im Frühling die weißbehaarte Blattknospe und die zwei jüngsten Blätter des Teestrauches (statt nur der weißen Blattknospe) gepflückt. Weil auf diesem Weg mit weniger Zeitaufwand wesentlich mehr Blattgut gepflückt werden kann, wird das Blattgut preiswerter, hat aber praktisch nichts mehr mit der ursprünglichen Qualität des Pflückgutes zu tun.

Große grüne bis braune Teeblätter, durchsetzt mit einem hohen Anteil weißer Blattknospen.

Die Tassenfarbe ist hellgelb und durchsichtig.

Der Geschmack ist weich, duftig und aromatisch.

Mediumqualität, handgepflückt und luftgetrocknet.





China Bai Mu Dan (Summer)

Qingshan Farm - weißer Tee

Eine noch preiswertere Variante des weißen Tees. Hier werden im Sommer die Blattknospe und die 4 bis 5 jüngsten Blätter maschinell geerntet. Sowohl der Pflückzeitpunkt als auch das Blattgut lassen keine wirklich gute Qualität zu. Allerdings können so die Produktionskosten gesenkt werden und gleichzeitig die Einnahmen der Teefarmen erhöht werden, weil so Ware vermarktet werden kann, die sonst gar nicht gepflückt worden wäre.

Große grüne bis braune Teeblätter mit nur wenigen weißen Blattknospen.

Die Tassenfarbe ist dunkelgelb bräunlich und leicht undurchsichtig.

Der Geschmack ist herb bis bitter und erinnert etwas an chinesischen schwarzen Tee.

Einfache Qualität, maschinell gepflückt und luftgetrocknet.





China White Jasmine Silver Needle (Spring)

Qingshan Farm - weißer Tee

Das Ausgangsmaterial für diesen hervorragenden Jasmintee ist ähnlich wie das des White Paklum Yin Zhen. Dieser Tee wird mit frischen Jasminblüten zehnmal aromatisiert. Bei hochwertigen Jasmintees werden die Jasminblüten nach der Aromatisierung entfernt.

Reine, weißbehaarte Blattknospen, aromatisiert mit echten, frisch geernteten Jasminblüten.

Die Tassenfarbe ist hell-cremefarbig klar und durchsichtig.

Der feine, intensive Duft der Blüten legt sich über die Blattknospen und gibt diesem Tee so seinen intensiven duftigen, blumigen Jasmingeschmack.

Absolute Rarität, handgepflückt und handverarbeitet.





China White Monkey (Spring)

Qingshan Farm - weißer Tee

Eine weitere Variante eines von Blattknospen durchsetzen weißen Tees, für den auch, neben den weißbehaarten Blattknospen, der jüngste Trieb des frischen Teeblattes gepflückt wird. Verarbeitet wird der Tee überwiegend wie ein weißer Tee. Der Tee wird nur ganz leicht gerollt und ansonsten ohne weitere Hitzebehandlung an der frischen Luft getrocknet.

Die sehr grobe Blattstruktur bleibt erhalten, weil die Teeblätter weitgehend unbearbeitet bleiben und nur leicht gerollt werden.

Der hohe Anteil behaarter weißer Blattknospen sorgt dafür, dass die Tassenfarbe klar und hell bis fast weiß ist.

Der Geschmack ist süßlich, duftig, mild, mit einem kleinen Hauch von herbem Grüntee-Geschmack.

Rarität, handgepflückt und handverarbeitet.





China Yunnan Pu‘Erh Moonlight

Dongzhai Farm - weißer Tee

Die Erntezeit dieser Spezialität ist sowohl der Frühling
als auch der Sommer. Gepflückt werden die wertvolle
weißbehaarte Knospe und ein bis zwei junge Blätter.
Ähnlich wie bei der Herstellung von weißem Tee wird
das Pflückgut nur an der Luft getrocknet.
Die Knospen behalten nach der Trocknung ihre weiße
Farbe, während die jungen Blätter leicht fermentieren
und braun werden.

Lange weiße Knospen mit einem Anhang von braunen jungen Blättern.

Die Tassenfarbe ist leicht hellgelb bis weiß.

Der Geschmack ist weich, duftig süß und leicht aromatisch.

Rarität, handgepflückt und handverarbeitet.





Schwarzer Tee



Black Tea Keemun Type (Summer)

Qingshan Farm - schwarzer Tee

Für diesen schwarzen Tee wird das Blattgut der Sommerpflückung maschinell geerntet. Durch Welken, Rollen, Fermentieren, Trocknen und Sieben wird der Tee maschinell hergestellt. Ein einfacher schwarzer Tee, der an die traditionellen schwarzen Chinatees aus dem Bezirk Keemun (chinesisch: Qimen) erinnert.

Schwarzgraue kleine, gerollte Teeblätter.

Die Tassenfarbe ist rötlich braun.

Der Geschmack ist mild, süßlich, mit einem Hauch von rauchigem Aroma.

Einfache Qualität, maschinell gepflückt und maschinell verarbeitet.





China Golden Tip Black Tea

Qingshan Farm - schwarzer Tee

Für diesen schwarzen Tee wurde bestes, frisches Blatt mit vielen weißen Knospen gepflückt. Die weißen Knospen werden durch die starke Fermentation und durch die heiße Luft beim Erhitzen im Trockner goldbraun verfärbt. Solche Tees wurden früher nur in der Provinz Yunnan hergestellt. Mittlerweile werden fast alle Teesorten in fast allen teeproduzierenden Provinzen hergestellt.

Gleichmäßig gerolltes, grauschwarzes Blatt. Die hohe Anzahl an goldenen Tips macht den Tee hübsch und wertvoll.

Die Tassenfarbe ist leuchtend, rötlich braun.

Der Geschmack vollaromatisch, süßwürzig, etwas erdig und leicht rauchig, wie die guten schwarzen Tees aus Yunnan.

Gehobene Qualität, handgepflückt und maschinell verarbeitet.







China Yunnan Golden Snail

Dongzhai Farm - schwarzer Tee

Für diesen schwarzen Tee werden die besten frischen Blätter und die weißen Knospen gepflückt. Die weißen Knospen verfärben sich durch Fermentation und durch die heiße Luft beim Erhitzen im Trockner goldbraun. Solche Tees sind typisch für die Provinz Yunnan, denn dort werden Hybriden der Thea Assamica gepflanzt, die üblicherweise nur in Indien und im indischen Grenzgebiet zu finden sind.

Durch gleichmäßiges starkes Rollen in der Rollmaschine erhält dieser Tee seine kugelige Schneckenform. Die hohe Anzahl an goldenen Knospen macht den Tee hübsch und wertvoll.

Die Tassenfarbe ist leuchtend rötlich-braun.

Der Geschmack mild, süßwürzig und aromatisch.

Spitzenqualität, handgepflückt und maschinell verarbeitet.





Pu’Erh Tee



China Yunnan Wuliang Pu’Erh Black Tea

Dongzhai Farm - Pu’Erh-Tee

Für diesen dunklen Pu’Erh-Tee wurden die besten frischen Blätter und weiße Knospen gepflückt. Durch Fermentation und durch heiße Luft beim Erhitzen im Trockner verfärben sich die weißen Knospen goldbraun. Durch Wasserdampfgaben färben sich die goldbraunen Knospen in ein helleres Goldbraun und der Tee erhält eine Art Edelschimmel. Dieser Tee ist typisch für die Region um die die Stadt Pu'er.

Gleichmäßig gerollte Teeblätter mit goldenen Blattspitzen machen den Tee wertvoll.

Der Geschmack ist hocharomatisch, leicht modrig erdig ohne aufdringlich zu sein, wie das bei schlechten Pu’Erh-Tees üblich ist.

Die Tassenfarbe ist leuchtend rötlich-braun.

Eine Spitzenqualität, handgepflückt und teilweise handverarbeitet.





Rarität = Note 1+   etwas ganz Besonderes
Spitzenqualität = Note 1 sehr gut
Gehobene Qualität   = Note 2 gut
Medium Qualität = Note 3 befriedigend
Einfache Qualität = Note 4 ausreichend



zurück nach oben

Impressum